Das massenmediale System in der freiheitlich demokratischen by Johannes Stockerl

By Johannes Stockerl

Studienarbeit aus dem Jahr 2009 im Fachbereich Medien / Kommunikation - Medien und Politik, Pol. Kommunikation, observe: 1,7, Universität Regensburg (Institut für Politikwissenschaft), Veranstaltung: Grundkurs: Einführung in den Vergleich westlicher Regierungssysteme, Sprache: Deutsch, summary: Eine Langzeitstudie, die im Auftrag von ARD und ZDF das Ausmaß des Medienkonsums
der deutschen Bevölkerung untersucht hat, ist im Jahr 2005 zu einem erstaunlichen
Ergebnis gekommen: Der Durchschnittsdeutsche nutzt die Massenmedien Tag für Tag
zehn Stunden lang. Ebenfalls beachtlich fällt dabei die Steigerungsrate von beinahe 18%
aus, die der Medienkonsum im Vergleich zum Jahr 2000 erfahren hat.
Will guy zu einer realistischen Abschätzung des Einflusses gelangen, den die Medien auf
die Gesellschaft haben, muss guy jedoch neben der reinen Konsumdauer einen weiteren
Aspekt beachten. Dieser betrifft die paintings und Weise, wie Medieninhalte konkret vom
Menschen aufgenommen werden und welche Wirkung sie hierbei auf den Rezipienten
haben. Die Meinungen über die Wirkung, die die modernen Massenmedien bei den
Konsumenten ihrer Inhalte hervorrufen, gehen in der Fachwelt jedoch weit auseinander
und es ist wohl auch in Zukunft mit Kontroversen auf diesem Gebiet zu rechnen. Drei
wesentliche Phasen lassen sich nach Hans-Bernd Brosius bei der Betrachtung der Folgen
von medial vermittelten Inhalten unterscheiden. Unter dem Eindruck panikartiger
Reaktionen der Zuhörer des Radiohörspiels „Krieg der Welten“ und den aus der
Propagandaforschung gewonnenen Erkenntnissen ist zu Beginn des 20. Jahrhunderts eine
starke Medienwirkung nach dem Reiz-Reaktionsschema angenommen worden. Nach
einer Übergangsphase, welche von ca. 1940 bis 1970 dauerte und in der den Medien
lediglich die Fähigkeit zugebilligt wurde, gefasste Meinungen der Rezipienten zu
verstärken, kommt es seit 1970 zu einer stark ausdifferenzierten Einordnung medialer
Wirkungszusammenhänge. Selbst wenn eine nur schwache Medienwirkung zu Grunde
gelegt wird, lässt sich allein schon wegen der Masse der konsumierten Inhalte sagen, dass
diese für den Rezipienten keinesfalls folgenlos bleiben können. Im komplexen
Wechselspiel zwischen Massenmedien und Gesellschaft darf aber auch eine weitere
wichtige Ebene nicht unerwähnt bleiben. Wie nämlich die Bezeichnung „Medienkonzern“
schon erkennen lässt, nehmen die Massenmedien neben ihrer Rolle als Informationsorgan
in der Gesellschaft noch eine weitere gesellschaftsrelevante Funktion war.
Die Produzenten medialer Inhalte sind Unternehmen, die ein Produkt verkaufen, additionally somit
auch Arbeitgeber und Steuerzahler im Staat.

[...]

Show description

Read Online or Download Das massenmediale System in der freiheitlich demokratischen Grundordnung: Notwendige Gewalt oder regulierungsbedürftige Gefahr? (German Edition) PDF

Best language communication books

Introducing Sociolinguistics

This moment version of Miriam Meyerhoff’s hugely winning textbook is supported by means of the Routledge Sociolinguistics Reader and on-line assets universal to either books. It offers a pretty good, updated appreciation of the interdisciplinary nature of the sector protecting beginning concerns, contemporary advances and present debates.

Auf der Suche nach Resonanz: Wie sich das Seelenleben in der digitalen Moderne verändert (German Edition)

Das Alltagsleben und die Mentalität wurden von der digitalen Moderne radikal umgekrempelt. Martin Altmeyer untersucht, wie in unseren modernen Kommunikationsgesellschaften psychosoziale Veränderungen erkennbar werden. Im Zeitalter des web scheint das Seelenleben vom Wunsch nach zwischenmenschlicher Kommunikation bestimmt, von einer Sehnsucht nach Spiegelung, nach einem Echo aus der Lebenswelt, vom Verlangen danach, von anderen Menschen gesehen und gehört zu werden.

Grusel, Terror, Videospiel: Der Zombie im Film und sein Weg in die amerikanische Populärkultur (German Edition)

Die Arbeit versucht, den scheinbar unaufhaltsamen Siegeszug der Figur des Untoten (mittlerweile meist ‘Zombie’ genannt) im movie und anderem modernen Medien wie Musikvideo und Videospiel nachzuzeichnen. Von seiner Frühform als kostengünstiges Vehikel im klassischen Horrorfilm über seine Radikalisierung im unabhängigen amerikanischen Kino der 1960er und 70er bis hin zu seiner, meist auf bloße Schauwerte abzielende, kommerziellen Auswertung im zeitgenössischen Horrorfilm und anderen Medien, wie etwa dem Videospiel, wird der Untote im movie und seine Evolution anhand aussagekräftiger Beispiele portraitiert und dabei auch auf den jeweiligen Wandel der filmischen Produktion, Rezeption und Distribution in der amerkanischen Filmindustrie eingegangen.

The Rhetoric of American Civil Religion: Symbols, Sinners, and Saints (Lexington Studies in Political Communication)

The tie that binds all americans, despite their demographic heritage, is religion within the American procedure of presidency. This religion manifests as a kind of civil, or secular, faith with its personal center records, creeds, oaths, ceremonies, or even contributors. within the Rhetoric of yankee Civil faith: Symbols, Sinners, and Saints, participants search to check a few of these middle parts of yank religion via exploring the proverbial saints, sinners and dominant symbols of the yank procedure.

Additional resources for Das massenmediale System in der freiheitlich demokratischen Grundordnung: Notwendige Gewalt oder regulierungsbedürftige Gefahr? (German Edition)

Example text

Download PDF sample

Rated 4.28 of 5 – based on 25 votes